Möglinger Nikolaus-Cup 2010

Am 19. Dezember 2010 fand der Möglinger Nikolaus-Cup statt.

An dem auch die Karateabteilung Sagamikan der Neckarsulmer Sportunion mit 13 Athleten teilnahm.

Auf drei Kampfflächen die wiederum in verschiedene Pools nach Kinder, Schüler und Jugendliche aufgeteilt waren, wurden die Kämpfe ausgetragen. Das Turnier war für den Karatenachwuchs gedacht, der sich mit anderen Vereinen im Nachwuchsbereich messen konnte. Mit 13 Karatekas, die von Anke Vetter und Harry Gilbert intensiv auf das Turnier vorbereitet wurden, begann das Turnier mit den Jüngsten im der Disziplin Kata Einzel.

Schon nach wenigen Begegnungen standen die ersten Finalteilnehmer fest, wo auch schon einige Neckarsulmer Karatekas dabei waren. In vielen Pools konnten sich somit die Neckarsulmer einen Podestplatz sichern, das da schon auf ein gutes Ergebnis hoffen lies. Nach der Disziplin Kata Einzel kamen die Teams. Drei Starten bildeten ein Team, das gleichzeitig synchron und dynamisch eine Kata zeigte, die dann von den Kamprichtern bewertet wurde. Auch hier traten die Neckarsulmer mit 2 Teams an. Nach erfolgreicher Vorrunde  trafen sich Team 1 und Team 2 im Finale zur endgültigen Entscheidung. Hier konnte sich das Team 2 nach der Kamprichterentscheidung auf einen 1. Platz freuen gefolgt von Team 1 mit Silber.

Ergebnisliste der erfolgreichen Karatekas vom Goju-Ryu Karate Do Sagamikan Neckarsulm:

KATA EINZEL

Plätze 1: Dominik Heißler, Albert Kloster, Johannes Steinbach

Plätze 2: Maximilian Zenkowitz, Daniel Fischer, Jana Friederich

Plätze 3: Rico Hornung Chantal Schmaler, Joshua Käs, Christoph Neatu, Marcel Lüttig, Michael Rampp

Platz 4: Kai Fischer

KATA TEAM

Platz 1: mit Joshua Käs, Albert Kloster, Christoph Neatu

Platz 2: mit Dominik Heißler, Marcel Lüttig, Rico Hornung

Sporttag der Neckarsulmer Sport-Union

Am 27. November 2010 war in der Ballei ein Aktionstag
der Neckarsulmer Sport-Union.
 



Bei zahlreichen Vorführungen und Vorträgen stellten sich die Freizeit- und Leistungssportler vor. Darunter natürlich auch unsere Abteilung KARATE.  

Ganzhornfest 2010

Karatekas auch aktiv beim Festbetrieb dabei mit eigenem Stand. Und am Sonntag Bühnenprogramm Karatevorführung.

Helmut Fischer SV Lehrer Lizenz im DKV

Nach ausgiebiger Vorbereitung wurde Ende Mai 2010 Helmut Fischer 4. DAN und Spartenleiter im Karateverein Sagamikan Neckarsulm die Lizenz des Selbstverteidigungs- Lehrers im Deutschen Karateverband erteilt.

Durch die drei SV Spezialisten des Deutschen Karateverbandes Sigi Wolf , SV Spezialist und KVBW Präsident, Jürgen Kestner Ausbilder Polizei mit 20 Jahren aktiver Erfahrung im SEK und Werner Dietrich ebenfalls Polizei wurde die Praxis der Ausbildung in realen Situationen trainiert. Neben vielen Situationen mit dem Partner unter herbeigeführten Stresssituationen war auch die präventatieve Verhaltensweise vor der Konfrontation wichtiger Bestandteil. Durch Aufmerksamkeit, Umsicht und Selbstbewusstsein kann man schon im Vorfeld vielen Situationen aus dem Wege gehen.

Auch der rechtliche Aspekt gehörte zur Ausbildung, was und wie darf man sich im Ernstfall verteidigen.

Mit dieser Ausbildung hat der Karateverein Sagamikan Neckarsulm auf dem Gebiet der Selbstverteidigung einen ausgebildeten Lizenzierten Trainer und Lehrer.

Deutscher Karate Vizemeister 2010

Bei den diesjährigen Deutschen Karate Meisterschaften für Menschen mit Behinderung startete Torsten Schiller (1. Dan), für den Neckarsulmer Karateverein SAGAMIKAN, in der Disziplin Cerebralparese stehend und konnte sich durch die intensive Vorbereitung durch Trainer Helmut Fischer (4. Dan) gleich in die vorderen Reihen erkämpfen. Er belegte mit der Kata Shisochin den 2. Platz.

 

 

Torsten Schiller, der schon viele Jahre als Danträger (Schwarzgurt) Karate trainiert, musste im Jahr 2005 einen schweren Schicksalsschlag in seinem Leben verbuchen. Während der Trainings- Aufwärmphase erlitt er ohne Vorwarnung plötzlich einen Schlaganfall. Trotz den sofortigen Maßnahmen, die ergriffen wurden; künstliches Koma und der Not-OP in Würzburg, blieb er halbseitig gelähmt. Die anschließende Rehaphase konnte seinen eisernen Willen nicht brechen. Sobald es sein Zustand erlaubte, stand er auf der Matte und arbeitete stetig am Fortschritt seiner Genesung. Hier konnte er immer wieder auf die Erfahrungen seines bisher harten und konsequenten Karatetrainings zurückgreifen.

Seit geraumer Zeit hat er erfahren, dass es für seinen Bereich die Möglichkeit gibt auf der Deutschen Meisterschaft zu starten. Dies hat er sich zum Ziel gesetzt und begann mit der konsequenten Vorbereitung.

Am 20.03.2010 war es dann endlich soweit. Die 3. Deutsche Meisterschaft für Menschen mit Behinderung fand dieses Jahr im Saarland in Völklingen statt. Auch bei der DM für Menschen mit Behinderung gibt es verschiedene Unterteilungen. Angefangen von geistig behindert, über körperliche und Sehbehinderte, bis hin zu den Rollstuhlfahrern.Torsten Schiller startete in der Kategorie Cerebralparese stehend mit der Kata Shisochin. In der Disziplin Kata geht es um einen Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner. Der Ablauf der Bewegungen und Techniken ist genau vorgeschrieben. Nicht nur die Koordination steht im Vordergrund, sondern auch die Dynamik, das Timing und die Körperspannung.

Alle Starter zeigten ihre Leistungen nacheinander und wurden von 5 Kampfrichtern nach Punkten beurteilt. Hier konnte sich Torsten durch seine herausragende Leistung und mit eindeutiger Beurteilung klar in die vorderen Reihen erkämpfen. Bei der Siegerehrung konnte er das Podest als Deutscher Vizemeister 2010 betreten. Er verpasste nur knapp den 1. Platz durch eine geringe Differenz von wenigen Zehntel.

 

Herzlichen Glückwunsch von deinem Karate Verein Sagamikan Neckarsulm.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sagamikan Neckarsulm