Es geht wieder los!

Nach dem Pfingstferien, zunächst nur im Freien, für die Kinder und Erwachsene und natürlich unter AUFLAGEN.

 

Trainingsort ist, wie letztes Jahr schon, die Freifläche hinter der Neuberghalle

 

Wir starten bei trockenem Wetter ab Montag 07.06.2021

 

Montags mit unseren Kindergruppen:

 

1. Gruppe: 17:00 bis 18:00 Uhr

2. Gruppe: 18:00 bis 19:00 Uhr

 

Montags mit unseren Erwachsenen:

 

                  19:30 bis 21:00 Uhr

 

 

Bitte wieder fertig umgezogen im Karate-Gi erscheinen. 

 

Beim ersten Training den Fragebogen unten, (Kinder von den Eltern) unterschrieben mitbringen.

 

Fragebogen SARS
Fragebogen_SARS.pdf
PDF-Dokument [124.0 KB]

Neue Infos Stand 12.06.2021

 

 

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heilbronn seit Samstag, 5. Juni 2021, den Wert von 35 an fünf Tagen in Folge unterschritten hat, gelten ab morgen (10.06.2021) weitere Lockerungen.

 

Für den Sport entfällt somit die Testpflicht, soweit dieser ausschließlich im Freien stattfindet. Für den Sport, welcher  innen stattfindet, bleibt die Testpflicht.

 

Wir bitten dennoch alle Sportler / Übungsleiter / Teilnehmende sich aufgrund der gesellschaftlichen Verantwortung und um den Trainingsbetrieb langfristig am Laufen zu halten mindestens 1x pro Woche testen zu lassen. Unser Testangebot bleibt wie gewohnt bestehen.

 

Sollte die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen wieder über 35 liegen, müssen die Lockerungen zurückgenommen werden. Sollte dies der Fall sein, werden wir Euch wie gewohnt schnellstmöglich darüber informieren.

-ACHTUNG WICHTIGE INFORMATIONEN-UNBEDINGT BEACHTEN- 

 

Der Landkreis Heilbronn hat soeben bekanntgegeben, dass die 7-Tages-Inzidenz des Kreises an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 lag. Damit greifen ab 23.05.2021 (Pfingstsonntag) die Regelungen der ersten Öffnungsstufe der aktuellen Corona-Verordnung. Im Anhang finden Sie eine zusammenfassende Übersicht zu den generellen Regelungen im Sportbereich. Der Trainingsbetrieb auf den städtischen Sportanlagen ist somit nach den Feiertagen ab 25.05.2021 wieder möglich.

 

Für die erste  Öffnungsstufe ergeben sich zwei unterschiedliche Konstellationen – mit Hygienekonzept sowie mit Hygienekonzept inkl. entsprechendem Testkonzept. Die Regelungssystematik der ersten Öffnungsstufe lässt sich in Bezugs auf den Trainingsbetrieb vereinfacht in nachfolgender Tabelle darstellen:

 

Hygienekonzept (ohne Nachweis von Tests)*

Test- und Hygienekonzept*

- 13 Jahren und jünger:

kontaktarmes Training in 20er-Gruppen

- 14 Jahren und älter:

kontaktarmes Training mit bis zu 5 Personen aus zwei Haushalten

- 14 Jahren und älter:

kontaktarmes Training in 20er-Gruppen

 

*Das Training ist nur im Freien zulässig.

Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind (nähere Erläuterungen folgen im weiteren Verlauf), zählen bei den Kontaktbeschränkungen nicht zur aufgeführten Personenzahl.

Die Nutzung von Duschen, Umkleiden und Aufenthaltsräumen ist in keinem Fall gestattet.       

 

 

Ergänzende Erläuterungen zu den dargestellten Regelungen bei einer Inzidenz unter 100:

 

  • Mit Hygienekonzept (ohne Nachweis von Tests):

Der kontaktarme Freizeit- und Amateurindividualsport ist auf Sportanlagen im Freien mit maximal 5 Personen, die 14 Jahre oder älter sind,  aus zwei Haushalten zulässig.

Kinder, die 13 Jahre oder jünger sind, dürfen im Freien in Gruppen von bis zu 20 Kindern kontaktarm trainieren. Die Anzahl der Betreuer ist auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

Die Sportausübung ist dann kontaktarm, wenn die Sportausübung grundsätzlich ohne Körperkontakt durchgeführt wird, ein kurzfristiger Kontakt in einzelnen Übungs- und Spielsituationen aber nicht ausgeschlossen werden kann.

 

            Folgende Voraussetzungen müssen zudem erfüllt sein:

  1. Es besteht die Pflicht zur Datenverarbeitung mit Erfassung der Anwesenden (Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit und, soweit vorhanden, Telefonnummer).
  2. Die Teilnehmer dürfen keine Symptome einer SARSCoV- Infektion (Husten, Halsweh, Fieber/ erhöhte Temperatur ab 38°C, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, allgemeines Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen) aufweisen.
  3. Abseits des Sportbetriebs (z.B. am Spielfeldrand) ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den anwesenden Personen einzuhalten und ein Mund-Nasenschutz zu tragen.

 

  • Mit Test- und Hygienekonzept:

Für den Sportbetrieb ist der Betrieb von Sportanlagen und Sportstätten für den kontaktarmen Freizeit- und Amateursport im Freien in Gruppen von bis zu 20 Personen gestattet.

 

Hierbei müssen jedoch zwingend folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  1. Es besteht die Pflicht zur Datenverarbeitung mit Erfassung der Anwesenden (Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit und, soweit vorhanden, Telefonnummer)
  2. Die Teilnehmer dürfen keine Symptome einer SARSCoV- Infektion (Husten, Halsweh, Fieber/ erhöhte Temperatur ab 38°C, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, allgemeines Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen) aufweisen.
  3. Abseits des Sportbetriebs (z.B. am Spielfeldrand) ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den anwesenden Personen einzuhalten und ein Mund-Nasenschutz zu tragen.
  4. Der Sportbetrieb ist nur nach Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises zulässig

 

  • Testnachweis:

Der Testnachweis über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus in analoger oder digitaler Form darf nicht älter als 24 Stunden sein. Der Test muss hierbei vor Ort unter Aufsicht einer geeigneten Person, im Rahmen einer betrieblichen/schulischen Testung oder in einem Testzentrum, einer Apotheke, einer Arztpraxis oder anderen geeigneten Stellen durchgeführt werden. Sofern das 13. Lebensjahr noch nicht vollendet ist, ist kein Test vorzulegen. Die Überwachung und Bescheinigung des Tests kann auf einen geeigneten Dritten übertragen werden.

 

  • Impfnachweis:

Ein Impfnachweis über das Vorliegen einer vollständigen Schutzimpfung gegen das Coronavirus kann in analoger oder (soweit vorhanden) digitaler Form erfolgen. Als vollständig geimpft gelten Personen, bei denen seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung mindestens 14 Tage vergangen sind. Hierbei ist laut Paul-Ehrlich-Institut beim Impfstoff Johnson & Johnson sowie bei genesenen Personen eine Impfstoffdosis ausreichend, in sonstigen Fällen sind zwei Impfstoffdosen erforderlich.

 

  • Genesenennachweis:

Ein Genesenennachweis bestätigt in analoger oder digitaler Form das Vorliegen einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus. Die hierfür zugrundeliegende Testung durch eine Labordiagnostik soll mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegen.

         

 

Die aufgeführten Voraussetzungen sind für die Durchführung des Sportbetriebes (egal ob mit oder ohne Testkonzept) zwingend einzuhalten. Sollten Sie für Ihren Trainingsbetrieb die Variante mit dem Testnachweis wählen, muss die Überwachung und Bescheinigung des Test von Seiten des Vereins gewährleistet sein.

Wir bitten Sie ausdrücklich, mit den Zugeständnissen im Sportbereich pflichtbewusst umzugehen und die geltenden Regelungen innerhalb Ihrer Verantwortung gewissenhaft umzusetzen, damit der Sportbetrieb noch lange in dieser Form möglich ist.

 

Sport-Union Testzentrum

 

Auf Basis dieser Verordnung haben wir gemeinsam mit der Stadt Neckarsulm einen Plan erarbeitet, wie wir schnellstmöglich und möglichst unkompliziert in den Trainingsbetrieb zurückkehren können. Aus diesem Grund haben wir mit Partnern eine Möglichkeit entwickelt ein eigenes Testzentrum im Pichterich (Ortsbeschreibung sieh unten) zu errichten, in dem ALLE kostenfrei einen Schnelltest machen können. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags (an Werktagen) von 16  Uhr – 19 Uhr, somit kann der Schnelltest direkt mit der Fahrt ins Training kombiniert werden. Wir sind sehr stolz Euch so eine Angebot zu ermöglichen, daher nutzt dieses bitte. Start ist bereits der 25.05.2021!

 

Der Ablauf ist denkbar einfach:

  1. Terminvergabe online (Link wird schnellstmöglich prominent auf der Hauptvereinsseite eingepflegt)
  2. Code an der Teststelle vorzeigen
  3. Durchführung des Schnelltests
  4. Automatisierter Versand des Ergebnisses per Mail

 

Bereit für einen Neustart?

Egal ob Wiedereinstieg oder Neubeginn. Es wird Zeit wieder etwas für seinen Körper und Geist zu tun. Sobald es die Lage zulässt, starten wir durch. Mit angepasstem Training für den Wiedereinstieg und auch mit neuen Einheiten für Anfänger. 

 

- Fitness

- Koordination

- Selbstverteidigung

- Kampfkunst

 

Nehmt einfach Kontakt mit uns auf, wir freuen uns darauf wieder mit euch zu trainiern.

Jahresabschluss-Training

Am 27.12.2020 fand unser Jahresabschluss-Training statt. Den Umständen entsprechend natürlich ONLINE. Vom unserem Trainer Volker Huelsekopf zusammengestellte Trainingseinheiten, welche selbst auf engstem Raum ausgeführt werden können, forderten alle Teilnehmer zum Jahresende nochmals heraus.

 

WIR WÜNSCHEN ALLEN EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR UND VOR ALLEM EIN GUTES NEUES JAHR.

 

Noch ein paar Impressionen des Training.

Trainingsbetrieb wird bis auf Weiteres eingestellt

Aufgrund der aktuellen Situation der SARS-CoV-2 Pandemie werden die städtischen Sportanlagen geschlossen. Des Weiteren darf aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie bis auf Weiteres kein Training stattfinden.

 

Wir gehen davon aus, dass dies mindestens bis Ende November 2020 so sein wird und informieren weiter auf unserer Homepage. 

Gürtelprüfungen Kinder und Schüler 2020

Im Oktober fanden in unserem Dojo Sagamikan Neckarsulm Gürtelprüfungen für Kinder und Schüler statt. Knapp 20 junge Karatekas im Alter von 6 bis 13 Jahren stellten sich der Prüfung um die nächst höhere Gürtelgraduierung zu bekommen.

Diese Gürtelprüfungen waren eigentlich im Frühjahr angesetzt und mußten dann wegen Corona auf den Herbst verschoben werden. Trainingsmöglichkeiten gab es erst wieder nach den Sommerferien, die von den Prüflingen rege genutzt wurden.

Die Kinder und Schülergruppen trainiert von Helmut Fischer legten ihre Prüfung unter den Augen von Trainer, Dojo Leiter und Prüfer Helmut Fischer ( 6. DAN ) mit Erfolg ab.

Geprüft wurden von Karate Grundtechniken Kihon-Ido ( Kombinationen in der Bewegung ) über Kata ( Kampf gegen einen imaginären Gegner ) und Partnerübungen Kumite ( der Kampf mit dem Partner ) die dem stand der neuen Gürtelfarbe gerecht werden müssen. Je höher die Gürtelfarbe, desto umfangreicher die Techniken die gezeigt werden müssen.

Durch die gute Vorbereitung bestanden die Prüfung zum:

we/gelben Gürtel ( 9. Kyu ) Catharina Schleier, Noah Kontidis, Leyla Dabbagh Tahmasbi,

Marius Böhm , Ianis Nicolas Croitoru, Luca Finn Friedrich, Jakob Nadas,  

Luca McQuirt, Noel Meckes,

weiß/gelb gelber Gürtel Lyon Fink, Damian Kampka,

gelben Gürtel ( 8. Kyu ) Raphael Müller, Stella Accurso, Helena Ljubanic,

gelb/orange Gürtel Emma Pecoroni, Edwin Schmidt,

orangener Gürtel ( 7. Kyu ) Sanja Kostadinovic,

grüner Gürtel ( 6. Kyu ) Alexander Kampka,

Herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Gürtel und weiterhin viel Spaß und Trainingsfleiß.

 

Trainingsstart am 15.09.2020

Ab dem 03. September 2020 gilt in Baden-Württemberg eine neue, aktualisierte Corona-Verordnung Sport.

 

Mit dieser Verordnung sind weitere Lockerungen verbunden.

 

Die bisherigen Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten sind weiterhin einzuhalten

 

Montag:         Erwachsene und Jugend in der Amorbach Sporthalle, Grenchenstr.2   NEU!

                        Halle neben der Schule/Grundschule, Eingang vom Kindergarten, Halenteil 1

                       18:45 bis 20:15 Uhr

 

Diennstag:   Kindertraining in der Ballei

                       1. Gruppe 17:00 bis 18:00 Uhr

                       2. Gruppe 18:00 bis 19:00 Uhr

 

                      Selbstverteidigungtraining in der Ballei

                      19:00 bis 20:00 Uhr

 

Mittwoch:      20:15 - 21:45 Uhr Erwachsene und Jugend in der Hezenberghalle

 

Donnerstag:  17:00 - 18:00 Uhr Kinder, Schüler ab 8. Kyu (gelb) in der

                        Hezenberghalle

                        Nur noch nach vorheriger Voranmeldung unter Kontakt (links)

 

                        18:00 - 19:30 Uhr Erwachsene und Jugend in der Hezenberghalle

 

 

Wir können weiterhin Selbstverteidigung und Kata-Bunkai üben, Des weiteren können die Trainier wieder Haltungskorrekturen nonverbal durchführen. Auch ein besseres Aufwärm-  und Kraftraining ist machbar. 

 

ACHTUNG!

Schnuppertraining ist nach wie vor nicht möglich. 

 

Leider müssen wir erneut die Fragebögen und Selbstverpflichtungserkälrungen ausfüllen

 

Somit bitte:

  • Jeder teilnehmende SportlerIn muss den beigefügten Fragebogen ausfüllen und dem TrainerIn aushändigen

  • Jeder teilnehmende SportlerIn muss die beiliegende Selbstverpflichtungserklärung ausfüllen, unterschreiben und Abgabe bei TrainerIn

  • Jede Trainingseinheit muss dokumentiert und von den SportlernInnen unterschrieben werden

Der Fragenbogen und die Selbstverpflichtungserklärung sind selbstständig herunter zu laden und fertig ausgefüllt unmittelbar vor dem Training beim Trainer abzugeben. Minderjährige müssen die o.g. Dokumente von Ihren Erziehungsberechtigten unterschreiben lassen.  

 

Die Spartenleitung 

 

Ggf bekommen wir kruzfristig noch andere/weitere Trainingsmöglichkeiten. Bitte immer wieder auf die Homepage schauen und auf dem Laufenden bleiben.

Selbstverteidigungslehrgang mit Jürgen Kestner (7. Dan) am 11.01.2020.

Mehrere Neckarsulmer Karatekas nahmen am 11.01.2020 an diesem tollen Lehrgang in Hardthausen teil! Jürgen Kestner beschäftigte sich vor allem mit Verteidigungsstrategien bei Angriffen mit gefährlichen Gegenständen, wie Messern, aber auch mit Selbstverteidigungstechniken auf extrem kurzer Distanz. Wir sagen sowohl Jürgen als auch Christian Schollenberger und seinem Dojo, dem TSV Hardthausen, vielen Dank!

Neckarsulmer Karateverein verabschiedet Christian Schollenberger                         

Mit großem Wehmut verabschiedet die Karateabteilung der Neckarsulmer Sport-Union ihren langjährigen Trainer Christian Schollenberger(7.Dan) der seit 13 Jahren viel Karate Wissen und die Vielfalt unserer Kampfkunst lehrte. Auf eigenen Wunsch möchte Christian ein wenig kürzer treten, da er doch auch viele Trainingseinheiten in seinem Heimat-Dojo Hardthausen leitet und auch auf seine eigene Gesundheit mehr achten will. Christian hat über die vielen Jahre immer ein hervorragendes Training für alle Graduierungen und jedes Alters unterrichtet und in der Zeit 15 Danträger für den ersten oder nächsthöheren Dan vorbereitet. Alle Prüflinge konnten mit Erfolg Ihre nächst höhere Graduierung erreichen, meist sogar mit Sonderlob der Prüfer.

Der ganze Karateverein möchte sich nochmals recht herzlich bei dir für dein Einsatz als Trainer und auch als besonderer Mensch bedanken. Sicherlich werden wir uns wieder auf einigen Lehrgängen treffen und wünschen dir für die Zukunft vor allem viel Gesundheit.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sagamikan Neckarsulm