Donnerstags weitere Trainingseinheit für Kinder

Glücklicherweise können wir ab sofort (16.11.2021) Donnerstags eine weitere Trainingseinheit für unser 2. Gruppe der Kinder anbieten. 

 

Zeit: 18:00 bis 19:00 Uhr

Ort: Hezenberghalle Neckarsulm

Mittwochstraining wieder ab 20:15

Leider können wir Mittwochs (ab 10.11.2021) unser Training erst wieder um 20:15 Uhr beginnen.

 

Neue, alte Zeit: 20:15 bis 21:45 Uhr

Neue Coronaverordnung

Seit 03.11.2021 ist in Baden-Württemberg die Corona-Warnstufe und damit verschärfte Regelungen für nicht-immunisierte (nicht-geimpfte bzw. nicht-genesene) Personen in Kraft getreten .

 

Für den Trainings- und Wettkampfbetrieb ergeben sich dadurch folgende Regelungen:

 

In geschlossenen Räumen und auch im Freien muss eine Immunisierung mit Impfzertifikat oder Zertifikat genesen oder ein negativer Test vorgelegt werden. Im Freien genügt ein negativer Antigentest, in geschlossenen Räumen wird, falls nicht immunisiert ein PCR-Test benötigt.

 

Wesentlicher Unterschied zu den bisherigen Regelungen ist, dass im Freien Zuschauer*innen, Sportler*innen, Trainer*innen und Betreuer*innen, die weder geimpft oder genesen sind, einen negativen Schnelltest vorlegen müssen. Dieser kann nach wie vor unter Aufsicht eines Vereinsvertreters als Selbsttest vor Ort durchgeführt werden.

 

Nicht-geimpfte bzw. nicht-genesene Personen benötigen für den Sport in geschlossenen Räumen sowie für die Nutzung von Innenräumen wie der Kabine einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist.

 

Das 2G-Optionsmodell ist in der Warnstufe nicht mehr möglich. Für Veranstaltungen gelten daher in jedem Fall die allgemeinen Regelungen der Warnstufe. Die Heimvereine sind als Ausrichter laut Corona-Verordnung verpflichtet, entsprechende Einlasskontrollen durchzuführen.

Die Regelungen zur Datenerhebung bleiben unverändert.

 

Aus gegebenen Anlass weisen wir darauf hin, dass Trainingseinheiten entsprechend dem städtischen Hygienekonzept weiterhin ohne Zuschauer*innen stattfinden müssen.

In der letzten Zeit steigen die Fallzahlen weiter und auch im Sportbereich kommt es vermehrt zu Fällen. Daher bitten wir nochmals ausdrücklich darum, die Corona-Regelungen sorgsam umzusetzen, damit die aktuellen Spielzeiten auch abgeschlossen werden können und die Corona-Alarmstufe nicht zum Tragen kommt.

 

Karate Kumite Lehrgang mit Großmeister „Hanshi“ Ulrich Heckhuis (9.Dan)

Das freie Kämpfen („Kumite“) im Karate dürfte vielen spätestens seit den Olympischen Spielen in Tokio dieses Jahr bekannt sein. Erstmals war es im Heimatland des Karate-Dô olympische Disziplin und wurde so den Menschen in aller Welt nähergebracht.

Dieser Wettkampf nach festen Regeln erfordert sehr viel Disziplin, geht es doch darum, den Gegner mit Fuß-, Arm-, und Wurftechniken zu treffen, zu Boden zu bringen und in jedem Fall im sportlichen Sinne zu besiegen. Die einzelnen Techniken werden dabei mit maximaler Dynamik und Kraft, aber dennoch absolut kontrolliert ausgeführt. Sie dürfen keineswegs ungebremst den Gegner treffen, was diese Disziplin umso schwieriger macht.

Um die Grundlagen des Kumite nicht nur Top-Athleten zu vermitteln, lud das Karate-Dojo Hardthausen unter Sensei Christian Schollenberger (7. Dan) am vergangenen Samstag nach Lampoldhausen zu einem besonderen Lehrgang ein.

Christian konnte einen der erfahrensten und höchstgraduierten Karate-Meister, Hanshi („Großmeister“) Ulrich Heckhuis (9. Dan) dazu gewinnen, um einen Tag lang verschiedene Angriffstechniken, Distanzen und biomechanische Grundlagen zu lehren.

Die praktischen Übungen erforderten von allen Teilnehmern ein hohes Maß an Konzentration, um die Techniken präzise und in hoher Wiederholungszahl auszuführen.
Im Verlauf des Trainings baute Hanshi Heckhuis immer wieder Unterbrechungen ein, um gemeinsam kurze Videos von Weltklasse-Athleten anzuschauen und zu analysieren, bevor es dann mit dem Trainingspartner an die Umsetzung der Inhalte ging. 
Auch auf die Veränderungen des Kumite in den vergangenen Jahrzehnten ging er ein und brachte Beispiele für die Ausführung von Techniken früher und heute.

Im abschließenden Mondo (Gespräch zwischen Schülern und Meister) war dann noch Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, bevor sich alle Teilnehmer mit neuen Impulsen auf den Heimweg machten.
Die 16 Karateka aller Gurt- und Altersstufen kamen auf dem Lehrgang voll auf ihre Kosten und „bezahlten“ die vermittelten Inhalte mit viel Konzentration, Spaß und jeder Menge Schweiß.

Kyu-Prüfungen

Finn und Tim

Im Oktober fanden Gürtelprüfungen für Kinder Jugend und Erwachsene statt. Wegen Corona war die Gruppe sehr klein, aber durch die guten Vorbereitungen konnten einige daran teilnehmen.

In der Kindergruppe stellten sich zwei Neulinge ihrer ersten Prüfung zum 9. Kyu ( weis gelber Gürtel )Durch ihre erbrachten Leistungen in Kihon und Kihon-Ido konnten Finn Kempel und Tim Schmitt ihre Urkunde und erste Graduierung im DKV entgegen nehmen.

 

Sören und Christina

Die nächsten Prüflinge kamen aus dem Jugend und Erwachsenenbereich,

Sören Akkermann und Christina Benz beide 6. Kyu, stellten sich einer weiteren Gürtelprüfung, durch intensive Vorbereitung durch 2 bis 3 Trainingseinheiten in der Woche waren sie bestens gerüstet den nächsten Gürtel zu erreichen.

Geprüft wurde von Karate Grundtechniken Kihon-Ido ( Kombinationen in der Bewegung ) über Kata ( Kampf gegen einen imaginären Gegner ) und Partnerübungen Kumite ( der Kampf mit dem Partner ) die dem Stand der neuen Gürtelfarbe gerecht werden. Je höher die Gürtelfarbe, desto umfangreicher die Techniken die gezeigt werden müssen.

Unter den Augen von Trainer, Dojo Leiter und Prüfer Helmut Fischer ( 6. DAN ) legten sie ihre Prüfung mit Erfolg ab und erhielten beide ihren blauen Gürtel.

Herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Gürtel und weiterhin viel Spaß und Trainingsfleiß.

Matias Valente besteht die Prüfung zum     2. Dan 

Großer Dansha-Lehrgang des GKD mit Dan-Prüfung in Brackenheim

Am vergangenen Samstag 23. Oktober rief das Sankaku Dojo Meimsheim e.V. zusammen mit dem GKD (Goju-Ryu Karate-Bund Deutschland) zu einem hervorragend organisierten Dansha-Lehrgang („Dansha“ = Schwarzgurte) nach Brackenheim.

Rund 50 Karateka aus dem gesamten Südwesten folgten der Einladung und trafen sich, um einen Tag lang gemeinsam zu trainieren, zu lernen und sich zum Teil sogar anschließend noch einer Dan-Prüfung („Dan“ = Schwarzer Gürtel) zu stellen.

Unter den Teilnehmern natürlich auch Neckarsulmer Karatekas, von denen sich Matias Valente der Prüfung zum 2. Dan stellte.

Die Sensei Klaus Fingerle, Christian Schollenberger und Michael Hoffmann, allesamt 7. Dan, hatten ein umfangreiches und durchaus anspruchsvolles Trainingsprogramm auf die Beine gestellt.

Wesentliche Inhalte des Lehrgangs waren Taisabaki, (ein aktives Bewegen des Körpers in einen Angriff des Gegners hinein), Happo-Ido (eine Abfolge von Techniken in 8 Richtungen) sowie Roppon Kumite (eine spezielle Form der Übung mit einem Partner).

Hervorzuheben ist, dass trotz der Ausrichtung als Dansha-Lehrgang einige Kyu-Grade aus allen Altersstufen vertreten waren und sehr motiviert zwischen den „alten Hasen“ mittrainierten.
Karate ist mehr, als ein elitärer Sport für langjährig Übende und es ist toll zu sehen, dass auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die „mitten im Leben stehen“, Zugang zu dieser alten Kampfkunst finden und sie erlernen.

Am Nachmittag wurde es dann ernst für die Karateka, die nach langer und intensiver Vorbereitung ihre Prüfung zum nächsten (Schwarz)Gurt ablegten.
Die gezeigten Leistungen beeindruckten nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Prüfer, die sich anschließend sogar für die Darbietung bedankten und das hohe Niveau aller Teilnehmer hervorhoben.

Ein größeres Lob ist wohl kaum zu bekommen und so konnten alle ihren neuen Dan-Grad in Empfang nehmen.

Wir gratulieren den erfolgreichen Prüflingen:

Marko Simonic 1. Dan
Matias Valente 2. Dan (zweiter von links)
Michaek Knobloch 4. Dan
Klaus Hertnagel 6. Dan

Wer mehr über Karate wissen möchte, oder es einfach einmal selber ausprobieren will, kann sich unter Helmut-Fischer-NSU@t-online.de weitere Informationen über unseren Verein besorgen.

Matias Valente unter voller Konzentration während seiner Prüfung zum 2. Dan

Ralf Halter besteht die Prüfung zum 2. Dan im Kyusho Jitsu

Unter den strengen Augen der Prüfer Manfred Zink, Gerhard Scheuriker und Thierry Zigmann legte unser Trainer Ralf Halter am 03.10.2021  in Oberkirch die Prüfung zum 2. Dan Kyusho Jitsu ab. Obligatorisch war die Teilnahme des am 02.10.2021 stattfindenden Lehrgangs der Kyusho-Jitsu-Federation welche dem DKV angeschlossen ist.

 

Wir gratulieren!

 

Kyuhso Jitsu bezeichnet das umfangreiche Wissen um die Vitalpunkte in den Kampfkünsten. Die im Kyusho Jitsu gelehrten Prinzipen greifen auf das Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin zurück. Dabei kann man Kyusho Jitsu nicht als eigene Kampfkunst bezeichnen, sondern eher als essentielles Wissen, das allen Kampfkünsten zu Grunde liegt. Das detaillierte Wissen um die Vitalpunke bildet hierbei lediglich die Basis, um die einfachen und übergeordneten Prinzipien zu erlernen.

 

 

 

 

 

 

Gelungener Lehrgang am 25.09.2021

Die im Juni gegründete Kooperation „Goju-Ryu-Karate Heilbronner Land“ hat bereits eines ihrer Ziele innerhalb kürzester Zeit umgesetzt. Unter Schirmherrschaft des Württembergischen Karateverband (GKVBW) richteten wir als Gründungsmitglied einen Kurs für Danträger aus. Christian Schollenberger, einer der höchst dekorierten Karateka und Träger des 7. Dan leitet den Genkaku Kata Lehrgang.

Die Genkaku Kata wurde von der japanischen Karte Legende Gogen Yamaguchi entwickelt. Sie beinhaltet 44 Offensiv- und 44 Defensivtechniken in acht unterschiedlichen Richtungen und Schnelligkeiten und wird wegen ihrer enormen Komplexität nur ganz selten in Deutschland gelehrt. Sie gehört nicht zum Standardrepertoire. Aus diesem Grund weckte diese höchst anspruchsvolle Kata das Interesse von Teilnehmern aus ganz Süddeutschland. Neben Vertretern vom FSV Bad Friedrichshall kommen die Teilnehmer aus Löchgau, Maulbronn, Böckingen, Vaihingen sowie aus dem Allgäu, dem Pforzheimer und dem Crailsheimer Raum. Höchste Konzentration und Disziplin sind erforderlich, um diesem komplizierten und schwer nachvollziehbaren Ablauf zu folgen. Geistige und körperliche Fähigkeiten in Einklang zu bringen, stoßen zuweilen an ihre Grenzen. Jahrelange Übung ist nötig, um es zur Perfektion eines Christian Schollenbergers zu bringen, wobei Teilnehmer mit 40 und fast 50 jähriger Karateerfahrung beim Erlernen dieser Techniken deutlich im Vorteil sind. Der abschließende Beifall beweist jedoch, dass jeder von diesem überragenden Lehrgang profitierte.

Im anschließenden Mondo wird das Nachwuchsthema bei Jugendlichen thematisiert. Arne Henklein von der TG Böckingen, geht feinsinnig auf den Gesundheitsaspekt des Karate ein, wofür er mit 50 jähriger Erfahrung im Karatesport ein gutes Beispiel gibt.

Über 120 Jahre Karate-Erfahrung Christian Schollenberger,Arne Henklein und Helmut Fischer
Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg

News Übersicht

Achtung Änderung Trainingszeiten Kinder


Wegen des Ausfalls einiger Hallenkapazitäten in Neckarsulm müssen wir zum Trainingsstart ab dem 13.09.2021 einige Änderungen vornehmen.

 

Kindertraining 1. Gruppe
(ab 6 Jahre)
Donnerstag
Hetzenberghalle
17:00 bis 18:00 Uhr

 

Kindertraining 2. Gruppe

(ab 10 Jahre)

Montag

Amorbachhalle in Amorbach

18:30 bis 19:30 Uhr

 

Gemeinsam mit dem Hauptverein und der Stadt Neckarsulm sind wir in Gesprächen, um Euch bald allen wieder passende Trainingszeiten anbieten zu können.

 

Auch hier gilt es die aktuellen Coronaregeln zu beachten.

Corona Regeln Stand 26.08.2021
 

• Alle nicht-immunisierten Personen (nicht geimpft oder nicht genesen) müssen in geschlossenen Räumen einen Testnachweis (maximal 24 Stunden alter negativer Antigen-Schnelltest/ Selbsttest), alle immunisierten Personen (geimpft oder genesen) einen Impf- bzw. Genesenennachweis vorlegen. Eine Ausnahme der Testpflicht besteht lediglich für den Reha-Sport, den Schulsport und den Spitzen- und Profisport. Ausgenommen von der Testpflicht sind zudem Kinder bis einschließlich fünf Jahren sowie Schüler*innen der Grundschulen, der weiterführenden Schulen und von Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren. Hier reicht ein Nachweis in Form eines Schülerausweises, einer Bescheinigung der Schule, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses oder ein Schüler-Abo als Nachweis (auch in den Ferien) aus.

• Sofern kein Sport getrieben wird, gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

• Die Nutzung von Umkleiden und Duschen ist nur nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises gestattet.

• Der kurzfristige Aufenthalt im Innenbereich, für den Toilettengang oder um Kinder in die Obhut der Trainer*innen oder Übungsleiter*innen zu übergeben oder von diesen wieder abzuholen, ist nicht-immunisierten Personen auch ohne Testnachweis gestattet.

 

Einladung zum Lehrgang

Einladung Genkaku Lehrgang.pdf
PDF-Dokument [208.7 KB]

Lehrgang in Hardthausen

Am Samstag den 03.07.2021 fand unter der Leitung von Klaus Fingerle  7. Dan und Christian Schollenberger 7. Dan in Hardthausen ein Lehrgang zum Therma:

 

Analyse/Vergleich klassische Kata -  Wettkampfkata 

 

statt. Natürlich unter Teilnahme der Neckarsulmer Trainer. War sehr lehrreich, gut gestaltet und organisiert, wenn auch unter Coronaauflagen. Der anschliessende Prüferlehrgang zur Lizenzverlängerung rundete das Ganze ab. 

 

Besten Dank an den Landesverband GKVBW als Ausrichter und bis zum nächsten mal. 

Hallentraining beginnt wieder

Ab Donnerstag den 24.06.2021 können wir das Training den Hallen wieder aufnehmen. An den Zeiten und Örtlichkeiten hat sich nichts geändert. 

 

Diese sind wie folgt:

 

 

Montag :     Kindergruppen in der Sporthalle der Häußler-Schule

                            1. Gruppe: 17:00 bis 18:00 Uhr

                            2. Gruppe: 18:00 bis 19:00 Uhr

 

                             19:30 bis 21:30 Uhr  Jugend und Erwachsene, 

                           Amorbach,Grenchenstr.2 ,Halle neben der Schule/Grundschule, Eingang                               vom Kindergarten, Hallenteil 1

 

Dienstag:    Ballei mit Hermann SV Training von 19:00 bis 20:00 Uhr

 

Mittwoch:    Hetzenberghalle 20:00 bis 21:30 Uhr, Jugend und                       Erwachsene

 

Donnerstag:  Hetzenberghalle  17:00 bis 18:00 Uhr  Kindergruppe

             Hetzenberghalle 18:00 bis 19:30 Uhr Jugend und                       Erwachsene

 

Die Astrid-Lindgren-Halle ist leider noch geschlossen!

 

Beim Betreten der Halle muss eine Maske getragen werden. Beim Training jedoch nicht mehr. 

 

Das Training muss unter Einhaltung der Hygieneregeln erfolgen. Die unten aufgeführten Formulare beim ersten Training unterschrieben mitbringen. 

 

 

Gemeinsames Training

verschiedener Goju-Ryu-Karate Vereine aus dem Heilbronner Land, sollen eine gewisse Regelmäßigkeit bekommen. Gestartet wurde am 18.06.2021 bei Sparte Karate der TG-Böckingen unter der Leitung von Arne Henklein. 

War sehr schweißtreibend, lehrreich, interessant und hat jede Menge Spaß gemacht. 

Auftakttraining 2021

Nach einer beinahe endlos erscheinenden Pause, erzwungen durch die Corona-Pandemie, fand gestern endlich wieder ein Training "LIVE" statt. Mit viel Engagement und Spaß bei der Sache trafen sich die Neckarsulmer Karatekas am 14.06. und wagten die ersten gemeinsamen Schritte in Sachen Grundtechniken und Kata.   

Also los geht's! Kommt vorbei und macht mit. Ihr braucht keine Angst nach der langen Trainingspause haben. Das Training wird dem jeweiligen Trainingsstand der Anwesenden angepasst und individuell gestaltet. 

 

Dies ist auch eine gute Gelegenheit für Wiedereinsteiger, welche eine noch längere Pause hinter sich haben, ins Training einzusteigen. 

 

Wir freuen uns auf das nächste mal und auf euch. 

 

Und nicht vergessen es gelten noch immer Einschränkungen wegen der Panademie. 

Bereit für einen Neustart?

Egal ob Wiedereinstieg oder Neubeginn. Es wird Zeit wieder etwas für seinen Körper und Geist zu tun. Sobald es die Lage zulässt, starten wir durch. Mit angepasstem Training für den Wiedereinstieg und auch mit neuen Einheiten für Anfänger. 

 

- Fitness

- Koordination

- Selbstverteidigung

- Kampfkunst

 

Nehmt einfach Kontakt mit uns auf, wir freuen uns darauf wieder mit euch zu trainiern.

Jahresabschluss-Training

Am 27.12.2020 fand unser Jahresabschluss-Training statt. Den Umständen entsprechend natürlich ONLINE. Vom unserem Trainer Volker Huelsekopf zusammengestellte Trainingseinheiten, welche selbst auf engstem Raum ausgeführt werden können, forderten alle Teilnehmer zum Jahresende nochmals heraus.

 

WIR WÜNSCHEN ALLEN EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR UND VOR ALLEM EIN GUTES NEUES JAHR.

 

Noch ein paar Impressionen des Training.

Gürtelprüfungen Kinder und Schüler 2020

Im Oktober fanden in unserem Dojo Sagamikan Neckarsulm Gürtelprüfungen für Kinder und Schüler statt. Knapp 20 junge Karatekas im Alter von 6 bis 13 Jahren stellten sich der Prüfung um die nächst höhere Gürtelgraduierung zu bekommen.

Diese Gürtelprüfungen waren eigentlich im Frühjahr angesetzt und mußten dann wegen Corona auf den Herbst verschoben werden. Trainingsmöglichkeiten gab es erst wieder nach den Sommerferien, die von den Prüflingen rege genutzt wurden.

Die Kinder und Schülergruppen trainiert von Helmut Fischer legten ihre Prüfung unter den Augen von Trainer, Dojo Leiter und Prüfer Helmut Fischer ( 6. DAN ) mit Erfolg ab.

Geprüft wurden von Karate Grundtechniken Kihon-Ido ( Kombinationen in der Bewegung ) über Kata ( Kampf gegen einen imaginären Gegner ) und Partnerübungen Kumite ( der Kampf mit dem Partner ) die dem stand der neuen Gürtelfarbe gerecht werden müssen. Je höher die Gürtelfarbe, desto umfangreicher die Techniken die gezeigt werden müssen.

Durch die gute Vorbereitung bestanden die Prüfung zum:

we/gelben Gürtel ( 9. Kyu ) Catharina Schleier, Noah Kontidis, Leyla Dabbagh Tahmasbi,

Marius Böhm , Ianis Nicolas Croitoru, Luca Finn Friedrich, Jakob Nadas,  

Luca McQuirt, Noel Meckes,

weiß/gelb gelber Gürtel Lyon Fink, Damian Kampka,

gelben Gürtel ( 8. Kyu ) Raphael Müller, Stella Accurso, Helena Ljubanic,

gelb/orange Gürtel Emma Pecoroni, Edwin Schmidt,

orangener Gürtel ( 7. Kyu ) Sanja Kostadinovic,

grüner Gürtel ( 6. Kyu ) Alexander Kampka,

Herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Gürtel und weiterhin viel Spaß und Trainingsfleiß.

 

Selbstverteidigungslehrgang mit Jürgen Kestner (7. Dan) am 11.01.2020.

Mehrere Neckarsulmer Karatekas nahmen am 11.01.2020 an diesem tollen Lehrgang in Hardthausen teil! Jürgen Kestner beschäftigte sich vor allem mit Verteidigungsstrategien bei Angriffen mit gefährlichen Gegenständen, wie Messern, aber auch mit Selbstverteidigungstechniken auf extrem kurzer Distanz. Wir sagen sowohl Jürgen als auch Christian Schollenberger und seinem Dojo, dem TSV Hardthausen, vielen Dank!

Neckarsulmer Karateverein verabschiedet Christian Schollenberger                         

Mit großem Wehmut verabschiedet die Karateabteilung der Neckarsulmer Sport-Union ihren langjährigen Trainer Christian Schollenberger(7.Dan) der seit 13 Jahren viel Karate Wissen und die Vielfalt unserer Kampfkunst lehrte. Auf eigenen Wunsch möchte Christian ein wenig kürzer treten, da er doch auch viele Trainingseinheiten in seinem Heimat-Dojo Hardthausen leitet und auch auf seine eigene Gesundheit mehr achten will. Christian hat über die vielen Jahre immer ein hervorragendes Training für alle Graduierungen und jedes Alters unterrichtet und in der Zeit 15 Danträger für den ersten oder nächsthöheren Dan vorbereitet. Alle Prüflinge konnten mit Erfolg Ihre nächst höhere Graduierung erreichen, meist sogar mit Sonderlob der Prüfer.

Der ganze Karateverein möchte sich nochmals recht herzlich bei dir für dein Einsatz als Trainer und auch als besonderer Mensch bedanken. Sicherlich werden wir uns wieder auf einigen Lehrgängen treffen und wünschen dir für die Zukunft vor allem viel Gesundheit.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sagamikan Neckarsulm